Home
Log-In / Log-Out
Kontakt
Gästebuch
Das zweite Lebensjahr
April

Als Nachtrag noch ein paar Oster-Bilder.
Der Osterhase war da...










Osterbrunch bei Tante Sandra im Schloß









Treffen mit Mirjam & Leander, Anne & Valentin und Andrea & Ben in der Fasanerie Wiesbaden







20.04.2011


Ok, das wird dann wohl der letzte Eintrag in dieser
Kategorie. Nächste Woche feiert unsere Maus ihren zweiten Geburtstag.
Soll ich mal wieder schreiben wie unendlich schnell die Zeit vergeht?! Nö, ich lasse es an dieser Stelle mal.


Die letzte Wochen hatten wir mal wieder mit diversen Infekten, Ins-Bett-bring-Problemen und Trotzphasen zu kämpfen.
Und wenn ich daran denke, dass die Trotzphasen mit zwei erst so richtig ausgelebt werden, komme ich schon ein wenig ins schwitzen. Aber gut, da müssen wir wohl alle durch und werden es schon irgendwie meistern.

Nun wünsche ich euch allen schon mal frohe Ostern!!!
Genießt die freien Tagen mit euren Lieben und holt euch keinen Sonnenbrand.

Ich freue mich, dass sich Helena dieses Jahr so richtig auf Osternestsuche begeben kann und bin gespannt wie es ihr gefällt.
Die Eier sind jedenfalls gefärbt und auch im Kindergarten wurde fleißig gebastelt und gemalt.




















März

24.03.2011


Ein paar Eindrücke aus Helenas Kindergarten-Alltag. Ich finde man sieht, dass es ihr dort einfach gut geht.
Und ich freue mich immer wenigstens einen kleinen Einblick zu bekommen, denn von ihrem Tag erzählen kann sie uns ja noch nicht so.
























































02.03.2011


Nun arbeite ich seit einem guten Monat wieder und es macht wirklich Spaß. Eigentlich ist es so als wäre ich nie weg gewesen, ich habe mich sofort wieder gut zurecht gefunden und auch das mit der Zeit klappt überraschend gut.
Ich muß aber auch sagen, dass ich wirklich glücklich bin nur vier halbe Tage arbeiten zu können/müssen.

Natürlich waren wir die letzten Wochen alle der Reihe nach krank, aber nun kommt der Frühling und es geht aufwärts - hoffentlich!
Nachdem wir also die letzten Wochen nie zum Kinderturnen kamen, hat es heute pünktlich zur Faschingsparty zum Glück gepasst.
Helena ist richtig aus den vielen Prinzessinnen herausgestochen. Unsere kleine Spinne hatte viel Spaß und war sogar erpischt darauf, dass die Mütze auf dem Kopf bleibt.







Januar

25.01.20011


Die letzte Woche bevor es wieder zur Arbeit geht...
Vor ziemlich genau zwei Jahren bin ich ohne richtig Abschied nehmen zu können auf der Arbeit verschwunden und ich bin gespannt wie mein Wiedereinstieg wird. Ob alles gut klappt, was ich so machen werde, ob wirklich Rücksicht genommen wird, dass ich nur 50% arbeite usw.
Na und dann hoffe ich natürlich, dass es bei Helena weiterhin so gut im KiGa klappt und ich sie nicht mit einem schlechten Gefühl morgens abgeben muß.

Aber nochmal ein kleines Resumé zu Helenas Eingewöhnung:

Die ersten Tage war ich mit ihr zusammen für etwa eine Stunde dort und ich habe mich meist im Nachbarraum aufgehalten, wo sie mich trotzdem die ganze Zeit durch eine Scheibe sehen oder rüberkommen konnte.
Tag 3: Der erste Abschied nach etwa 15 min. Ich war für ca. 45 min "weg" (allerdings noch in der Einrichtung)
Am Tag 4 habe ich schon nach dem Umziehen Abschied genommen und blieb dort.
Am Tag 5 bin ich das erste Mal für etwa 1,5 - 2 Stunden nachhause.
Tag 6+7: Helena ging schon zum Morgenkreis und Frühstück in den KiGa und blieb insgesamt gut 2 Stunden
Tag 8: Morgenkreis bis einschl. Mittagessen
Tag 9: der erste komplette Tag inkl. Mittagsschlaf

Wir sind wirklich überrascht wie toll unsere kleine Maus das alles mitgemacht hat.
Von Anfang an gab es keine Tränen, sogar der Mittagsschlaf war kein Problem.
Lediglich das Brot frühstücken dort war ihr anfangs suspekt, sodass ich die ersten 2,5 Wochen jeden Morgen eine Brezel für sie mitgebracht habe. Außerdem hat sie die ersten Male beim Aufwachen als die Tür aufging geweint. Diese Situation war sicher sehr gewöhnungsbedürftig. Aber ich war ja jedes Mal beim Aufwachen sofort zur Stelle und nun hat sie sich auch daran gewöhnt, ebenso an das Frühstücken.
Sicher wird es auch mal schlechte Phasen geben, aber dieser Anfang tut uns allen gut.
Helena ist seither um einiges ausgeglichener, konnte nach ein paar Tagen den ersten Namen überhaupt sagen - nämlich den ihrer Erzieherin Ilka.
Und auch ich genieße es, vor der Rückkehr ins Berufsleben nochmal Zeit für MICH zu haben.

Unsere KiGa-Maus (Danke an Anne )





09.01.2011

Zunächst einmal wünschen wir euch allen ein glückliches und gesundes neues Jahr!
Wir sind gemütlich mit Isa, Oly & Olivia und Tina, Martin & Lisa reingerutscht. Helena hat alles komplett verschlafen, während die zwei anderen Mädels wach blieben bis alle gegen halb zwei aufgebrochen sind...

Und dann ging es montags gleich los mit der Eingewöhnung in der KiTa. Bisher verlief alles prima, am Freitag habe ich mich sogar schon gleich nach dem Umziehen verabschiedet und war 1,5 Stunden kindfrei unterwegs. Sie hat das ganz prima gemacht und kein einziges Mal geweint.
Hoffen wir mal, dass es weiterhin so gut klappt!
Ab morgen wird sie dann etwas länger bleiben und gegen Ende der Woche steht vielleicht schon der erste Schlafversuch nach dem Mittagessen an...






Dezember

11.12.10


Es wird mal wieder Zeit für einen Eintrag und neue Bilder.
Helena entwickelt sich momentan mal wieder rasant.
Gerade die Sprachentwicklung und ihr Bezug zu anderen Kindern macht da gerade am meisten aus.
Auch wenn die Wörter, die wir verstehen, noch recht begrenzt sind, erzählen tut sie am laufenden Band.
Habe ich mir vor einigen Wochen noch Gedanken wegen ihrer Schüchternheit gemacht, denke ich mittlerweile, dass sie es in der Kita sehr genießen wird. Sie geht jetzt viel offener auf andere Kinder zu und ihrem Tobe-Bedarf kann ich hier zum Teil kaum noch gerecht werden.


Wörter, die wir bisher verstehen:
Mama
Papa
Wasser
Danke
Tschüß
Gak-Gak (Ente)
Wau-Wau (Hunde und andere Tiere)
Ja
Nein
Dodo (Auto und Foto)
Lala (Schnuller)
Puppe
Nana (Helena)



Hier noch ein paar Bilder der letzten Wochen...
Beim Plätzchen backen, Schlitten fahren, mit Isabel





































Oktober

Die Bilder von unserem USA-Trip gibt es hier:
http://familie-schuetz.de.tl/USA-2010.htm


05.10.10
Die schönen Tage werden merklich weniger, also muß man sie umso mehr nutzen!
Ein paar Herbst-Eindrücke aus der Fasanerie Groß-Gerau, dem Volkspark in Mainz, vom Pilze sammeln mit Opa Klaus und vom Spielplatz mit der Krabbelgruppe...

















Das Laufen auf dem nassen, unebenen Waldboden strengt an

















September

28.09.10

Letzte Woche war unsere Maus das erste Mal so richtig krank. Am Freitag hatten wir dann den Beweis, dass es wie (von uns) vermutet das 3-Tage-Fieber war.
Am Wochenende war sie buchstäblich noch ganz schön schwach auf den Beinen, aber nun geht es ihr zum Glück wieder gut.
Jetzt kann sie draußen ihr neues Paar Schuhe einlaufen. Bei dem Super-Schnäppchen am Wochenende tat es aber nicht ganz so weh, dass sie aus ihrem erst kürzlich gekauftem ersten Paar (in 21) schon herausgewachsen ist.

Letzten Donnerstag war ich auf dem Elternabend der Kita und habe mir mal alles in Ruhe anschauen können. Zwar verschiebt sich die Eingewöhnung von November auf Januar, aber das sollte ja eigentlich noch genügen.
Jedenfalls sieht dort alles sehr nett aus, die Erzieherinnen machten auch einen sehr sympathischen Eindruck. Ich denke (bzw. hoffe) das wird richtig nett für Helena. Sorgen mache ich mir trotzdem manchmal wegen ihrer Schüchternheit anderen Kindern gegenüber. Ich hoffe das legt sich dort ein wenig und bin gespannt was die Erzieherinnen erzählen wie sie sich dort verhält, wenn ich nicht dabei bin.

Im Moment ist Helena eine richtige Schlafmütze, wahrscheinlich hat sie echt Akkus aufzuladen nach der letzten Woche! Zum Glück lässt sie sich abends auch wieder gut ins Bett bringen. Seit dem Abstillen hatten wir da wochenlang massive Probleme. Sie mußte tief und feste auf meinem Arm schlafen, bevor ich sie hinlegen konnte.
Hoffentlich ist diese Phase nun also erst mal wieder vorbei...

Heute kam ihr Puppenbuggy, den wir für sie bestellt haben. Nun schiebt sie voller Stolz ihre Puppe durchs ganze Haus.
In der letzten Zeit kommt das "mädchenhafte" jedenfalls immer deutlicher heraus...

























August


26.08.10:
Seit dem 19.08. - also einer Woche - läuft Helena jetzt und es ist echt erstaunlich wie schnell sie ihre Technik verbessert hat. Auch mit ihren Schuhen kommt sie richtig gut zurecht und wir haben heute Morgen den ersten "Ausflug" zum Bäcker ohne Kinderwagen gemacht.
Sie geht in der letzten Zeit auch richtig auf andere Menschen, bevorzugt Frauen zu. Manchmal ist die Mama dann regelrecht "abgeschrieben" und so hoffe ich, dass dies ein gutes Omen für ihre voraussichtliche Kita-Eingewöhnung im November ist.
Mit ihren Kuscheltieren und der Puppe ist sie auch sehr liebevoll. Die werden geknuddelt, geküsst, eingecremt und allesamt im Puppenwagen umher gefahren - sehr niedlich!
Ihr Hund ist und bleibt dabei aber natürlich immer die Nr.1!

Ach ja, und dann wird unsere süße Maus im nächsten September ein Blumenmädchen *juchuuu*


15.08.10

Das Sommerwetter hat uns passend zu Jochens Urlaub leider so ziemlich den Rücken gekehrt. Aber eine schöne Zeit hatten wir natürlich trotzdem.
Von Helena gibt es eigentlich nicht viel Neues zu berichten. Frei zu laufen mag sie sich noch immer nicht so trauen, dabei sind wir uns sicher, dass sie es könnte. Meist hat sie uns nur noch für ihren Kopf an der Hand. Läuft sie mal 3-4 Schritte alleine und merkt es, setzt sie sich schnell wieder hin. Dafür kann sie aber schon gut frei stehen.
Im Kinderwagen ist sie momentan schwer zu halten, so schiebt das Kind eben den Kinderwagen eine Runde durch den Park oder man läuft gebückt die Zeil bzw. zuhause den Flur auf und ab. Ihrem Bewegungsdrang zuliebe wäre es also schon schön, wenn sie sich bald auch alleine traut und wir dann hinterflitzen.

Ihr Wortschatz besteht zur Zeit aus Mama und Papa (beides aber eher selten in Gebrauch, wir "hören" ja auch so), alle Tiere - egal ob Hund oder Fliege - sind "wauwau". Außerdem "ei" (streicheln) und "guck-guck". Das Universalwort schlechthin ist "da" gepaart mit einem Fingerzeig. Damit kommt man erstaunlich gut durch's Leben























Telefonieren am Steuer *tsetsetse*











Die Wickelkommode wird gerne auch bis zu 3x am Tag ausgeräumt...
könnte sich ja wer langweilen
Wenn Helena mit mir im Ankleidezimmer ist, hängt sie sich am Liebsten zig Slips und BHs um den Hals.






Juli

Den Sommer genießen
















In der Hoffnung, dass der Sommer so toll weitergeht...



















Juni

3. Juni 2010:  Hochzeitstag - Feiertag - Sonne - RAUS!!!!










17.06.2010

Viel Neues gibt es von unserem Schmusetiger nicht zu berichten. Momentan schläft Helena am Abend sehr schlecht und dreht nochmal richtig auf. Selbst wenn sie abends ins Bett zu bekommen ist und einschläft, wacht sie nach einer guten Stunde meist wieder auf und ist dann quietschfidel. Für die Eltern ist das natürlich mitunter etwas anstrengend, hat man den "Feierabend" doch gerne für sich...
Aber auch diese Phase wird wohl irgendwann wieder vorbei sein (und von einer anderen abgelöst werden) und so genießen wir wenigstens das längere Schlafen am Morgen.



Ganz nach Helenas Geschmack: die "Pool-Party" zu Mias 1. Geburtstag










Beim Essen probiert Helena immer mehr aus, isst mittlerweile viel bei uns mit und bisher war auch eigentlich nichts dabei, das ihr so gar nicht geschmeckt hat. Wenn ihr etwas richtig gut schmeckt, überschlägt sie sich fast in "mmmmh"-Ausrufen.






Ihr treuer Freund Hund Igor ist und bleibt ihre Nummer 1, ansonsten versucht sie sich jetzt ab&zu im "hochstapeln" und schafft bisher maximal 4 Bauklötzchen aufeinanderzustellen.
Auch das Bobby-Car fahren klappt langsam besser und sie schiebt ihren Puppenwagen umher. Mal sehen wann sie die Laufpremiere startet. Momentan denke ich allerdings, dass sicher noch ein paar Wochen ins Land streichen werden. Aber wer weiß...








So sah das letztes Jahr aus....





Unsere Maus hat einen neuen Lieblingsplatz












April & Mai

Helenas erster Geburtstag und der offizielle Start in die Kleinkind-Zeit


Es war ein schöner Tag mit strahlendem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen, dem engsten Familienkreis zu Besuch, vielen Geschenken und Geburtstagskuchen (welcher wie erwartet von Helena verschmäht wurde ).

















Auch die Tage danach gab es noch Besuch und Geschenke...
Hier mit der 6 Wochen jüngeren Lisa.





Helena und Isabel - dicke Freundinnen wie auch die Mamas







Und so sieht es aus, wenn das Kind ein Stück Schokolade erwischt...





Prinzessin









Aktuelles
neu: Family & Friends
September 2012: Provence 2012
August 2012: Helena und Magnus
Heute waren schon 1 Besucher (31 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=